Optical Bonding

Wird von Optical Bonding gesprochen, ist damit das Verkleben von Display mit Touch, bzw. das Verkleben von Touch mit Frontglas mittels eines hochtransparenten Flüssigklebers gemeint. Dank dieser Technologie können zwei starre Gegenstände luftblasenfrei miteinander verbunden werden.

Üblicherweise befindet sich zwischen einer Filterscheibe oder einem Touchscreen und dem dahinter liegenden Display ein Luftspalt. Dieser führt dazu, dass das Bild an Brillanz verliert und störende Reflektionen entstehen können. Das „Bonding“ füllt den Luftspalt mit einem hochwertigen transparenten Kleber vollständig aus. Dadurch werden die durch Lichtbrechung entstehenden Reflektionen am Spalt deutlich verringert.

Noch höhere Brillanz

Besonders helle Umgebungen können die Lesbarkeit von Displays erschweren. Hier schafft das Optical Bonding Abhilfe und sichert auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen eine klare Sicht auf ihre wichtigen Informationen.

Der Flüssigkleber verhindert außerdem das Eindringen von Feuchtigkeit in den Bereich zwischen Display und Touch und schließt so eine mögliche Kondensation aus. Eine getrübte Sicht auf Ihre Anwendungen nach einer längeren Betriebszeit des Systems ist also kein Thema mehr.

Zusätzlich zu diesen optischen Vorteilen ist das gesamte System durch den ausgefüllten Luftspalt wesentlich robuster bei Temperaturschwankungen und mechanische Beanspruchungen. „Gebondete“ Screens können nun auch in Industrie- und in Außenbereichen eingesetzt werden.